»Privatsphäre, Grundrechte, wer braucht denn noch so etwas ?«
2018-10-26, 17:00–17:45, Saal 1

Wir leben in wirklich tollen Zeiten: Gesetze, die vor dem Jahr 2000 beschlossen wurden, können wir aufheben. So einfach kann Welt sein. Oder doch nicht?

"Alle Menschen sind von Natur aus in gleicher Weise frei und unabhängig und besitzen bestimmte angeborene Rechte, welche sie ihrer Nachkommenschaft durch keinen Vertrag rauben oder entziehen können, wenn sie eine staatliche Verbindung eingehen, und zwar den Genuss des Lebens und der Freiheit, die Mittel zum Erwerb und Besitz von Eigentum und das Erstreben und Erlangen von Glück und Sicherheit." und "Alle Macht ruht im Volke und leitet sich folglich von ihm her; die Beamten sind nur seine Bevollmächtigten und Diener und ihm jederzeit verantwortlich."

Alles klar, alles selbstverständlich erreicht und gesichert bis in alle Ewigkeit?