Stalking - die unterschätzte Gefahr
2019-10-26, 13:00–13:45, Saal 1

Knapp 2.000 Menschen sind jährlich in Österreich von Stalking betroffen, rund 19.000 sind es in Deutschland, laut Statistik. Das Internet und der technische Fortschritt liefern den Tätern zahlreiche neue Möglichkeiten. Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich.


Stalking ist ein hoch komplexes Phänomen, das den Betroffenen großen Schaden zufügt und gleichzeitig mit rechtsstaatlichen Mitteln schwer zu bekämpfen ist. Sandra Cegla, Kriminalkommissarin a. D. und Gründerin der Sicherheitsagentur SOS-Stalking in Berlin, wird daher einen Einblick in die wichtigsten Aspekte des widerrechtlichen Nachstellens geben. Hier könnt ihr erfahren, was Stalking ist, welche Kriminalpsychologie sich dahinter verbirgt, welche Arten von Stalking, welche Gesetze und Interventionsmöglichkeiten es gibt. Im Besonderen werdet ihr natürlich erfahren, welche technischen & digitalen Hilfsmittel die Täter einsetzen, um ihre Opfer auszuspähen und sie sowie ihr Umfeld zu manipulieren.